Kroatien-Rundreise
Istrien - Dalmatien

September 2011

UNESCO Weltkulturerbe


Die UNESCO-Welterbestätten in Kroatien


Allgemeines - Land und Leute

In der seit 1991 unabhängigen Republik Kroatien (Republika Hrvatska) leben 4.436.400 Menschen, davon fast 90 % Kroaten auf einer Fläche von knapp 57.000 qkm. Während der Zeit der von 1102-1991 dauernden Fremdherrschaft hat man an sowohl an der eigenen Sprache, als auch an der Religion festgehalten. Die meisten (87,8 %) sind Katholiken.

Im Nordwesten der Balkanhalbinsel gelegen grenzt Kroatien an Slowenien, Ungarn, Serbien, Montenegro und Bosnien-Herzegowina. In den 1990er Jahren war das Land noch mit Jugoslawien-Serbien und Bosnien-Herzegowina in einen blutigen Krieg verstrickt und konnte erst nach 1998 mit dem Wiederaufbau des Landes und einem Staatswesen beginnen. Seit 2005 laufen die Beitrittsverhandlungen zur EU und 2009 wurde das Land NATO-Mitglied.

Wirtschaftlich hat das Land noch einen großen Nachholbedarf. Die Arbeitslosigkeit liegt bei etwa 13 Prozent und die Preise entsprechen mitteleuropäischem Niveau. Ein Umweltbewusstsein kann man leider nicht feststellen. Die hier fahrenden Autos würden kaum in Deutschland den TÜV bestehen, Abwässer werden ohne Skrupel direkt ins Meer gelassen und kontrollierten Fischfangs scheint noch ein Fremdwort.

Wer nicht jeden Tag Fisch oder Meeresfrüchte essen möchte wird der angebotenen Küche schnell überdrüssig. Zwar hat die italienische Küche im Land ihre Spuren hinterlassen, doch an das kulinarische Niveau und die Vielfältigkeit kann sie lange nicht heranreichen. In den Konobas, wie in Kroatien die Gasthäuser heißen, scheint man sich auf ein einheitliches Speisenangebot geeinigt zu haben.

Anmerkung: viele der Fakten stammen aus dem Dumont Reise-Handbuch Kroatien, 1. Auflage 2011 zuruek


>> zum Istrien-Reisebericht
>> zum Dalmatien-Reisebericht

 

Reiseführer / Reiseinfos

Dumont Reisehandbuch KroatienDas Dumont Reise-Handbuch Kroatien mit Faltkarte war ein informativer Begleiter auf unserer zweiwöchigen Kroatien-Reise.
Zu allen Städten, Regionen und besonderen Sehenswürdigkeiten gibt es praktische Hinweise sowie empfehlenswerte Hotels und Restaurants. Darüber hinaus gibt es Informationen zu Land und Leuten sowie einige beschriebene Wanderungen und Touren. Die persönlichen Tipps des Autors, die den Reiseführer inhaltlich abrunden, waren für uns weniger interessant.
Konzentriert in einem eigenen Kapitel sind wissenswerte Fakten für die Organisation einer Kroatien-Reise, mit Empfehlungen zum Einkaufen und Ausgehen, zu sportlichen Aktivitäten sowie ein Sprachführer.


Letzte Änderung September 2011 © Anke Schlingemann & Detlef Hälker